Pflegeeinrichtung Frankfurt (Oder)

  • Betreiber: Mirabelle Holding GmbH
  • Mietrendite: 3,50 %
  • Bevorzugtes Belegungsrecht

  • 140 Pflegeapartments
  • Kaufpreise: 185.737,00 € bis 236.709,00 €
  • Fertigstellung: voraussichtlich 4. Quartal 2023

Die kreisfreie Stadt Frankfurt (Oder) liegt mit ihren rund 60.000 Einwohnern im Osten des Landes Brandenburg direkt an der Grenze zu Polen und gehört mit der Landeshauptstadt Potsdam, Brandenburg an der Havel und Cottbus zu den Oberzentren des Bundeslandes. Die Oder prägt das landschaftliche Erscheinungsbild der Stadt. Zu den Naturschönheiten von Frankfurt (Oder) und Umgebung gehören viele Parkanlagen, öffentlich zugängliche Gärten und Wald- und Wiesenflächen. Mit drei Museen, drei Theatern, einer Konzerthalle mit Sitz des Brandenburgischen Staatsorchesters, der Europa Universität Viadrina sowie vielen städtischen und privaten Einrichtungen gibt es ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Mit dem Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik, das eine weltweit anerkannte Forschungseinrichtung im Technologiepark Ostbrandenburg ist, haben sich Unternehmen aus dem Bereich Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik, Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Umwelt- und Energietechnik angesiedelt. Der Wirtschaftsstandort ist einer von 15 Regionalen Wachstumskernen im Land Brandenburg. Dadurch werden ausgewählte zukunftsorientierte Branchen gefördert. Im südlichen Stadtgebiet verläuft die Autobahn 12, die östlich der Oder zur polnischen Autostrada A2 wird; Frankfurt (Oder) liegt damit direkt an der Hauptverbindung zwischen dem gerade einmal 80 km Luftlinie entfernten Berlin und der polnischen Hauptstadt Warschau.

In verkehrsgünstiger und zentraler Lage an der Robert-Havemann-Straße 1 entsteht die neue Pflegeeinrichtung. Der auf die stationäre Pflege ausgerichtete Neubau bietet Platz für 140 Einzelpflegeapartments. Die Architektur des neuen Gebäudes sieht eine Ausführung mit fünf Voll- und drei Staffelgeschossen vor, wobei im Erdgeschoss das Café und die hauseigene Küche untergebracht sind, während sich die Bewohnerzimmer auf die Obergeschosse verteilen.

Der Betreiber, die Mirabelle Care, ist ein junges und innovatives Unternehmen. Geschäftsführer sind Robert Hille und Philipp Keck. Herr Hille ist praktisch mit dem Pflegemarkt aufgewachsen, da schon der elterliche Betrieb seit 1998 im Bereich der Seniorenbetreuung tätig ist. Er arbeitete von 2003 an in der Pflege, absolvierte eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger und schloss u. a. im Jahr 2010 seine Weiterbildung zum Pflegedienstleiter ab. Herr Keck, der ebenfalls in jungen Jahren Kontakt mit der Pflegebranche im väterlichen Betrieb sammeln konnte, übernahm nach dem Studium der Betriebswirtschaft die operative kaufmännische Leitung. Derzeit gehören zum Portfolio von Mirabelle Care sechs Einrichtungen der stationären Pflege.

Der Investor erhält für sein erworbenes Eigentum ein bevorzugtes Belegungsrecht in dieser und in allen von der Mirabelle Holding GmbH betriebenen Einrichtungen. Damit erhöht sich im Bedarfsfall die schnelle Verfügbarkeit eines Pflege- und Betreuungsplatzes erheblich. Das bevorzugte Belegungsrecht gilt für den Eigentümer selbst und für seine nächsten Familienangehörigen.

Der Pachtvertrag wurde mit der Betreibergesellschaft über eine Laufzeit von 20 Jahren mit einer Verlängerungsoption um weitere 2 x 5 Jahre geschlossen. Die Fertigstellung der Einrichtung erfolgt voraussichtlich im 4. Quartal 2023. Die Pre-Opening-Phase beträgt 4 Monate. Somit können Sie ab dem 1. Quartal 2024, spätestens jedoch im 2. Quartal 2024 Mieteinnahmen generieren. Die anfängliche Brutto-Mietrendite liegt bei 3,50 %.

Menü
Pflegeobjekt