Der Pflegemarkt

Aktuelle Entwicklungen am Pflegemarkt und Zukunftsprognose

Die Lebenserwartung in Deutschland nimmt dank der Fortschritte in der Medizin und einem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein stetig zu. Durch diese Entwicklung wird die Nachfrage nach qualifizierten Pflegeplätzen überproportional ansteigen. Bereits heute kann der Bedarf an Pflegeplätzen nicht mehr gedeckt werden. Vielerorts bestehen in den Pflegeeinrichtungen schon Wartelisten.

Deutschland hat nach Japan die älteste Bevölkerung der Welt, daher ist die beschriebene Situation hier zu Lande besonders prekär. Aktuell existieren in Deutschland etwa 12.000 vollstationäre Pflegeheime. Bis 2030 werden circa 320.000 neue Pflegeheimplätze benötigt. Geht man dabei von einer durchschnittlichen Größe von 80 vollstationären Plätzen je Pflegeheim aus, müssen bis 2030 4.000 Pflegeheime gebaut werden.

Bezogen auf den Zeitraum von 16 Jahren wären dies durchschnittlich 250 Pflegeheime pro Jahr. Außerdem geht man bei dieser Berechnung davon aus, dass die bestehenden Pflegeheime entsprechend saniert oder neu erstellt werden. In 2013 wurden lediglich 121 Senioren- und Pflegeheime gebaut. Das entspricht nicht einmal der Hälfte der benötigten Pflegeheime.

Für die nächsten Jahre ist dementsprechend von einer Unterdeckung an Pflegeheimplätzen in Deutschland auszugehen. Diese weitgehende Unabhängigkeit von der wirtschaftlichen Konjunktur macht die Pflegeimmobilie zu einer besonderen Kapitalanlage. Schauen Sie sich hierzu die Vorteile der Pflegeimmobilie an.

Prognose zum Bedarf an Wohnfläche in Pflegeimmobilien in Deutschland

Zeitraum: 2005 bis 2050 (in 1.000 m²)

Menü