“Haus Noah” in Hiddenhausen

  • Betreiber: Bonitas GmbH & Co. KG
  • Mietrendite: 3,20 % (Pflege), 3,6 % (Arztpraxis)
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Nächste Großstadt: Bielefeld (18 km)

  • 22 Einzelpflegeapartments, 1 Arztpraxis
  • Pachtvertrag: 20 Jahre + 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption (seit dem 01.02.2021)
  • Kaufpreise: 205.031,10 € bis 238.094,62 €
  • Wohnflächen: 54,75 m² bis 63,58 m² (inkl. anteiliger Gemeinschaftsflächen)
  • Fertigstellung: 1990, 2020 zur Pflegeeinrichtung umgebaut

Wissenswertes über Hiddenhausen

Die Gemein­de Hid­den­hau­sen liegt im Nord­os­ten von Nord­rhein-West­fa­len und ist mit ihren rund 20.000 Ein­woh­nern Teil des Krei­ses Her­ford. Das Gemein­de­ge­biet glie­dert sich in meh­re­re bis 1969 eigen­stän­di­ge Dör­fer, die sich ihren im Kern länd­li­chen Cha­rak­ter bis heu­te weit­ge­hend erhal­ten haben. So ver­bin­det sich in Hid­den­hau­sen, das mit den direkt angren­zen­den Städ­ten Her­ford (66.500 Ein­woh­ner) und Bün­de (45.000 Ein­woh­ner) eine prak­tisch durch­ge­hen­de Agglo­me­ra­ti­on bil­det, ein dörf­lich gepräg­tes Leben mit einer städ­ti­schen Versorgungssituation.

Alle Infos zu dem Bestandsobjekt “Haus Noah”

Im Hid­den­hau­ser Orts­teil Oeting­hau­sen betreibt der Fach­pfle­ge­dienst Boni­tas seit 2021 an der Obe­ren Tal­stra­ße das „Haus Noah“. Die Ein­rich­tung ist auf Kurz­zeit­pfle­ge spe­zia­li­siert, rich­tet sich also an Per­so­nen, die für eine begrenz­te Zeit auf eine sta­tio­nä­re Pfle­ge ange­wie­sen sind. Ins­ge­samt ste­hen 22 freund­lich und far­ben­froh ein­ge­rich­te­te Pfle­ge­apart­ments, jeweils mit einem sepa­ra­ten Bad inklu­si­ve Dusche und WC aus­ge­stat­tet, zur Ver­fü­gung. Eine Art Herz­stück bil­det ein durch­ge­hen­der und offen gestal­te­ter Gemein­schafts­be­reich, der sich von der Küchen­zei­le über einen Auf­ent­halts- und Ess­be­reich bis zu einem rund 40 Qua­drat­me­ter gro­ßen Win­ter­gar­ten erstreckt. Ein wei­te­rer geräu­mi­ger Auf­ent­halts­raum befin­det sich inklu­si­ve einer gemüt­li­chen Fern­se­he­cke auf der Gar­ten­sei­te des Gebäu­des. Gro­ße Ter­ras­sen und eine aus­ge­dehn­te, park­ähn­li­che Außen­an­la­ge laden bei gutem Wet­ter zum Auf­ent­halt an der fri­schen Luft ein. Um die Essens­ver­sor­gung und Essens­plä­ne küm­mert sich im Haus Noah eine drei­jäh­rig aus­ge­bil­de­te Haus­wirt­schafts­lei­tung nach Belie­ben der Bewoh­ner. Im Ober­ge­schoss befin­det sich dar­über hin­aus eine inter­nis­ti­sche Arzt­pra­xis, die eben­falls zum Kauf ange­bo­ten wird.

Die anfäng­li­che Brut­to-Miet­ren­di­te liegt bei 3,2 % (Pfle­ge) und 3,6 % (Arzt­pra­xis). Der Pacht­ver­trag läuft mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft seit dem 1. Febru­ar 2021 über eine Lauf­zeit von 20 Jah­ren mit zwei­ma­li­ger Ver­län­ge­rungs­op­ti­on von je 5 Jah­ren. Das ursprüng­lich 1990 erstell­te Geschäfts­ge­bäu­de wur­de 2020 als Pfle­ge­ein­rich­tung umge­baut. Die ers­te Miet­zah­lung erhal­ten Sie nach Kauf­preis­zah­lung und Übergabe.

Der Betreiber: Bonitas GmbH & Co. KG

Der Betrei­ber Boni­tas ist ein ambu­lan­ter Fach­pfle­ge­dienst, der pfle­ge- und hilfs­be­dürf­ti­ge Men­schen in ihrem Zuhau­se betreut. Das Ziel ist es, die Lebens­qua­li­tät der Pati­en­ten und ihrer Fami­li­en zu erhal­ten oder sogar zu ver­bes­sern. Boni­tas legt viel Wert dar­auf, dass im Ver­gleich zu klas­si­schen sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen mit die­ser Wohn­form durch einen wesent­lich höhe­ren Per­so­nal­ein­satz die pfle­ge­ri­schen und haus­wirt­schaft­li­chen Leis­tun­gen bes­ser und indi­vi­du­el­ler gestal­tet wer­den kön­nen. Neben der ambu­lan­ten Pfle­ge von Men­schen in der eige­nen Woh­nung sind die eben­falls zum Port­fo­lio gehö­ren­den Senio­ren-Wohn­ge­mein­schaf­ten an 15 Stand­or­ten (plus einer WG für jun­ge Pfle­ge­be­dürf­ti­ge) eine logi­sche Ergän­zung und für die Bewoh­ner eine attrak­ti­ve Alter­na­ti­ve zum klas­si­schen Pfle­ge­heim. Die Wohn­ge­mein­schaf­ten ver­ste­hen sich dabei als ein Ange­bot an Men­schen, die im höhe­ren Lebens­al­ter pfle­ge- und betreu­ungs­be­dürf­tig sind – auch bis zum höchs­ten Pfle­ge­grad 5. Die Stand­or­te befin­den sich haupt­säch­lich im nord­öst­li­chen Nord­rhein-West­fa­len, zwei lie­gen im angren­zen­den Niedersachsen.

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Eigen­tum ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht. Ist die­ses bereits bezo­gen, genießt er eine War­te­lis­ten­prio­ri­tät in die­ser und allen von der Boni­tas betrie­be­nen Ein­rich­tun­gen. Damit erhöht sich im Bedarfs­fall die schnel­le Ver­füg­bar­keit eines Pfle­ge- und Betreu­ungs­plat­zes erheb­lich. Das bevor­zug­te Bele­gungs­recht gilt für den Inves­tor selbst und für sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Menü
Pflegeobjekt