Malteserstift St. Elisabeth, Erlangen

  • Betreiber: Malteser Waldkrankenhaus Erlangen gemeinnützige GmbH
  • 20 Jahre Pachtvertrag + 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption
  • Mietrendite: ab 4,15 %

  • 102 Einzelpflegeapartments, 24 betreute Wohnungen
  • Fertigstellung: voraussichtlich Juli 2020
  • Kaufpreise Pflege: 175.059,64 € bis 191.858,53 €
  • Kaufpreise Betr. Wohnen: 227.995,00 € bis 280.340,00 €

Die Uni­ver­si­täts­stadt Erlan­gen liegt in Mit­tel­fran­ken ca. 20 km nörd­lich von Nürn­berg. Sie ist Teil der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg und bil­det zusam­men mit den Städ­ten Nürn­berg und Fürth eines der 30 Ober­zen­tren im Frei­staat Bay­ern. Leben, wo ande­re Urlaub machen – Mit­tel­fran­ken erfreut sich höchs­ter Lebens­qua­li­tät. Über die nahe gele­ge­nen Auto­bah­nen A 3 und A 73 sind die umlie­gen­den Städ­te schnell zu errei­chen. Vom Erlan­ger Bahn­hof aus bestehen sehr gute Zug­ver­bin­dun­gen in die nähe­re Umge­bung sowie zu wei­ter ent­fern­ten Zie­len. Der Nürn­ber­ger Flug­ha­fen ist ca. 30 Auto­mi­nu­ten ent­fernt. Erlan­gen gehört zu den Top 10 der Städ­te mit dem höchs­ten Kauf­kraft­durch­schnitt Deutsch­lands. Der moder­ne Wirt­schafts- und Wis­sen­schafts­stand­ort ist Sitz vie­ler inter­na­tio­nal agie­ren­der Unter­neh­men. So gilt Erlan­gen als bedeu­tends­ter Stand­ort des Glo­bal Play­ers Sie­mens AG.

Das moder­ne Mal­te­ser­stift St. Eli­sa­beth in Erlan­gen ent­steht auf einem ca. 4.400 m² gro­ßen Grund­stück in der Rudels­wei­her­stra­ße. Eini­ge Geh­mi­nu­ten ent­fernt fin­den Natur­freun­de schö­ne Wan­der- und Spa­zier­we­ge. Den täg­li­chen Bedarf an Lebens­mit­teln deckt ein gro­ßer Super­markt, der zu Fuß erreich­bar ist. Die nahe gele­ge­ne Bus­hal­te­stel­le bringt die Bewoh­ner schnell in die Erlan­ger City mit ihrer gemüt­li­chen Alt­stadt. Hier fin­det man alle Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten, Cafés, Restau­rants, Frei­zeit- und Kul­tur­ein­rich­tun­gen und Arzt­pra­xen. Das „Mal­te­ser­stift St. Eli­sa­beth“ erstreckt sich über 4 Geschos­se und ist modern und bar­rie­re­frei aus­ge­stat­tet. Die Ein­rich­tung ver­fügt über wohn­li­che Ein­zel­zim­mer (mit eige­nem Bad), Auf­ent­halts- und Andachts­räu­me, Biblio­thek, Inter­net­ca­fé, Cafe­te­ria und Ter­ras­se. Es wird drei Leis­tungs­be­rei­che geben: voll­sta­tio­nä­re Pfle­ge, Kurz­zeit­pfle­ge und Woh­nen mit Service.

Trä­ger der Mal­te­ser­stif­tes St. Eli­sa­beth ist die Mal­te­ser Wald­kran­ken­haus Erlan­gen gGmbH mit Sitz in Erlan­gen. Die Gesell­schaft betreibt in Erlan­gen das Wald­kran­ken­haus St. Mari­en, wel­ches direkt neben dem Mal­te­ser­stift St. Eli­sa­beth liegt. Zudem befin­den sich im Ort zwei Wohn- und Pfle­ge­ein­rich­tun­gen. Der Mal­te­ser­or­den ist seit mehr als 900 Jah­ren in den sozia­len und medi­zi­ni­schen Berei­chen tätig und leis­tet huma­ni­tä­re Hil­fe. In Deutsch­land sind die Mal­te­ser mit über 35.000 Mit­ar­bei­tern mehr als sechs­hun­dert­mal ver­tre­ten mit Ein­rich­tun­gen der Alten­hil­fe, mit Kran­ken­häu­sern, mit Ret­tungs­wa­chen, als Anbie­ter ambu­lan­ter Pfle­ge- und Betreu­ungs­diens­te sowie in der Jugend­ar­beit. Sie fah­ren Kran­ken­trans­por­te, betreu­en pfle­ge­be­dürf­ti­ge Men­schen, beglei­ten Ster­ben­de oder hel­fen bei Kata­stro­phen im In- und Ausland.

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Eigen­tum, sofern die­ses nicht bezo­gen ist, ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht, ansons­ten eine bevor­zug­te Bele­gung für ein ande­res frei wer­den­des Apart­ment des Betrei­bers. Dies gilt für den Käu­fer und sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Der Pacht­ver­trag wur­de mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft über eine Lauf­zeit von 20 Jah­ren + 2 x 5 Jah­re Ver­län­ge­rungs­op­ti­on geschlos­sen. Die Pre-Ope­ning-Pha­se beträgt 4 Mona­te. Die ers­te Miet­zah­lung erhal­ten Sie vor­aus­sicht­lich am 01.12.2020. Die anfäng­li­che Miet­ren­di­te beträgt 4,15 %. Die Ver­wal­ter­ge­bühr beträgt 21,00 € (inkl. USt.) im Monat und die vor­aus­sicht­li­che Instand­hal­tungs­rück­la­ge liegt bei jähr­lich 0,25 € je m² der miet­re­le­van­ten Gesamt­flä­che. Das Inven­tar von 6.500 € für die Pfle­ge­apart­ments bzw. 4.000 € für die betreu­ten Woh­nun­gen wird bei der steu­er­li­chen Abschrei­bung mit 10 % jähr­lich berück­sich­tigt. Für die­sen Betrag fällt kei­ne Grund­er­werb­steu­er an. Die­se liegt aktu­ell in Bay­ern bei 3,5 %.

Menü
Pflegeobjekt