PRO8®- Pflegezentrum Bedburg

  • Betreiber: Heinrichs-Gruppe (erfahrener und bonitätsstarker Betreiber)
  • Mietrendite: 4,00 bis 4,17 %
  • 19 Jahre Pachtvertrag (bis zum 31.12.2038) + 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption

  • 54 Einzelpflegeapartments und acht Doppelpflegeapartments
  • Kaufpreise: 223.680,00 € bis 299.900,00 €
  • Baujahr: 2008 - sofortige Mieteinnahme

Bed­burg ist eine Stadt im Rhein­land in Nord­rhein-West­fa­len mit rund 25.000 Ein­woh­nern. Sie gehört zum Rhein-Erft-Kreis im Regie­rungs­be­zirk Köln. Mit der A 61 ver­fügt Bed­burg über einen eige­nen Auto­bahn­an­schluss, der die Stadt mit den Groß­städ­ten Köln, Düs­sel­dorf, Mön­chen­glad­bach und Aachen ver­bin­det. Alter­na­ti­ven bie­ten der erneu­er­te Bahn­hof sowie die Flug­hä­fen von Köln/Bonn und Düs­sel­dorf Air­port, die nur rund 50 bis 60 Kilo­me­ter ent­fernt lie­gen. Mit Blick auf das Ende des Braun­koh­le­ta­ge­baus inves­tiert die Stadt mas­siv in erneu­er­ba­re Ener­gien. Bed­burg ist z.B. am Wind­park Königs­ho­ve­ner Höhe betei­ligt, der sich auf einer rekul­ti­vier­ten Flä­che des Tage­baus Garz­wei­ler befin­det. Vie­le Fir­men haben zudem im Indus­trie- und Gewer­be­park “Mühlen­erft” in Bedburg/Bergheim ihren Sitz. In Zukunft plant die Stadt mit der RWE, die­se Flä­che um etwa das Dop­pel­te zu erwei­tern. Damit wird es zu einem der größ­ten Indus­trie­ge­bie­te in der Regi­on wach­sen. Der Stand­ort zeich­net sich durch einen hohen Bedarf an Pfle­ge­plät­zen aus. Der Anteil der ab 80-Jäh­ri­gen steigt im Rhein-Erft-Kreis von 4,9 % (2013) auf 8,0 % (2030). Die Anzahl der Pfle­ge­be­dürf­ti­gen erhöht sich dort von 13.855 (2013) auf 20.395 (2030).

Das PRO8®-Pflegezentrum Bed­burg liegt im süd­li­chen Stadt­teil Bed­burg-Ble­ri­chen am öst­li­chen Rand eines orga­nisch gewach­se­nen Wohn­ge­bie­tes. Die Ein­rich­tung glie­dert sich her­vor­ra­gend in die Nach­bar­schaft, größ­ten­teils bestehend aus 2- bis 3‑stöckigen Mehr- und Ein­fa­mi­li­en­häu­sern, ein. Die 62 Pfle­ge­apart­ments bestehend aus 54 geräu­mi­gen Ein­zel­zim­mern und acht groß­zü­gig geschnit­te­nen Dop­pel­zim­mern bie­ten 70 Bewoh­nern ein Zuhau­se und ver­fü­gen neben einer moder­nen Aus­stat­tung jeweils über ein behin­der­ten­ge­rech­tes Bade­zim­mer mit WC, eben­erdi­ger Dusche sowie Abla­gen und Hand­läu­fen. Ver­sorgt wer­den die Bewoh­ner von der haus­ei­ge­nen Küche. Zudem ste­hen ihnen meh­re­re varia­ble Auf­ent­halts­räu­me zur Ver­fü­gung. Eine Beson­der­heit ist die gesi­chert ange­leg­te Gar­ten­an­la­ge, die ins­be­son­de­re Bewoh­nern mit demen­zi­el­ler Erkran­kung einen auto­no­men, geschütz­ten Aus­flug ins Grü­ne ermöglicht.

Der Betrei­ber, die Hein­richs Grup­pe, wur­de 1993 von Karin und Johan­nes Hein­richs gegrün­det und ist seit­dem zu einem der füh­ren­den Anbie­ter von Pfle­ge­leis­tun­gen in der Regi­on Aachen – Düs­sel­dorf – Köln gewach­sen. Mehr als 1.000 Mit­ar­bei­ter an 10 Stand­or­ten sind in den ein­zel­nen Geschäfts­fel­dern Betreu­tes Woh­nen, Tages­pfle­ge, Ser­vice­woh­nen sowie ambu­lan­ter und sta­tio­nä­rer Pfle­ge tätig. Seit 2007 hat die Hein­richs Grup­pe unter ande­rem bereits fünf PRO8®-Einrichtungen errich­tet. Durch die Aus­zeich­nung mit dem Inno­va­ti­ons­preis der Regi­on Aachen fand die­ses rich­tungs­wei­sen­de Gebäu­de­kon­zept auch inter­na­tio­na­le Beach­tung. Die spe­zi­el­len Ein­rich­tun­gen bie­ten Men­schen mit einer Demen­z­er­kran­kung durch eine revo­lu­tio­nä­re Gebäu­de­struk­tur eine ganz neue Form der Lebens­qua­li­tät und Selbst­stän­dig­keit in ihrem All­tag. Sie kön­nen in einem voll­kom­men hin­der­nis­frei­en Wohn­be­reich leben, der durch groß­zü­gi­ge beschütz­te Lauf­flä­chen eine Reiz­über­flu­tung ver­mei­det. Spe­zi­ell aus­ge­bil­de­tes Fach­per­so­nal betreut die Bewoh­ner rund um die Uhr und gewähr­leis­tet mit ziel­ge­rich­te­ten Ange­bo­ten eine opti­ma­le Pfle­ge. Hier fin­den Sie einen Link zur Inter­net­sei­te des Betreibers:

Hein­richs Gruppe

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Eigen­tum, sofern die­ses nicht bezo­gen ist, ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht, andern­falls eine bevor­zug­te Bele­gung in einem der nächs­ten frei wer­den­den Apart­ments des Betrei­bers. Dies gilt für den Käu­fer und sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Der Pacht­ver­trag wur­de mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft über eine Lauf­zeit von 19 Jah­ren (bis zum 31.12.2038) mit Ver­län­ge­rungs­op­ti­on um wei­te­re 2 x 5 Jah­re geschlos­sen. Eine Pre-Ope­ning-Pha­se ent­fällt. Sie erhal­ten daher nach der Kauf­preis­zah­lung sofort Ihre Mie­te. Die anfäng­li­che Miet­ren­di­te liegt bei 4,00 bis 4,17 %. Die Ver­wal­ter­ge­bühr beträgt 25,00 € (inkl. USt.) im Monat, die vor­aus­sicht­li­che Instand­hal­tungs­rück­la­ge liegt bei monat­lich 0,25 € je m² der miet­re­le­van­ten Gesamt­flä­che. Die Grund­er­werb­steu­er ist aktu­ell in Nord­rhein-West­fa­len mit 6,5 % festgelegt.

Menü
Pflegeobjekt