Seniorenpflegeheim Nidda

  • Betreiber: CURATA Care Holding GmbH
  • 20 Jahre Pachtvertrag + 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption
  • Mietrendite: 4,70 %

  • 90 Einzelpflegeapartments
  • Fertigstellung voraussichtlich 1 Quartal 2018
  • Kaufpreis: 138.700 €
  • Energiebedarf: 82 kWh/(m²a), Energieeffizienzklasse C

Das Seniorenpflegeheim als Wertanlage

In der rund 18.000 Ein­woh­ner gro­ßen Stadt im Wet­ter­au­kreis ent­steht das moder­ne Senio­ren­pfle­ge­heim Nid­da. Die his­to­ri­sche Stadt liegt ver­kehrs­güns­tig zwi­schen den Städ­ten Frank­furt am Main (46 km) und Mar­burg (55 km).

Betrei­ber des Pfle­ge­heims in Nid­da ist die CURATA Care Hol­ding GmbH. Die CURATA Grup­pe ist spe­zia­li­siert auf die Über­nah­me und Sanie­rung bestehen­der Pfle­ge­ein­rich­tun­gen sowie die Ent­wick­lung und Inbe­trieb­nah­me von neu­en Pfle­ge­ein­rich­tun­gen. 2012 beleg­te die CURATA den 1. Platz der MDK-Bewer­tun­gen unter den 50 größ­ten Pfle­ge­heim­be­trei­bern. Sie betreibt deutsch­land­weit 18 Pfle­ge­hei­me mit 1.485 Pfle­ge- und Wohn­plät­zen und 1.240 Mit­ar­bei­tern. In den Trans­pa­renz­be­rich­ten des MDK schnit­ten alle Pfle­ge­hei­me mit Best­no­ten ab. Der Betrei­ber beglei­tet die pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen part­ner­schaft­lich und unter­stützt sie durch akti­ve Pfle­ge. So wird die Fähig­keit zur selbst­stän­di­gen Lebens­füh­rung erhal­ten und geför­dert. Die Ein­zel­a­part­ments ver­fü­gen alle über ein eige­nes Dusch­bad. Wei­ter­hin wird das Pfle­ge­heim über eine eige­ne Café­te­ria sowie über ver­schie­de­ne The­ra­pie- und Wohn­räu­me ver­fü­gen. Ein groß­zü­gi­ger Innen­hof sowie eine begrün­te Dach­ter­ras­se laden die Bewoh­ner zum Aus­tausch und Ver­wei­len ein.

Der Pacht­ver­trag wur­de mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft über eine Lauf­zeit von 20 Jah­ren + 2 x 5 Jah­re Ver­län­ge­rungs­op­ti­on geschlos­sen. Die Fer­tig­stel­lung erfolgt vor­aus­sicht­lich im 1. Quar­tal 2018. Die ers­te Miet­zah­lung erfolgt im 7. Monat nach Über­ga­be an den Betrei­ber. Die anfäng­li­che Miet­ren­di­te beträgt 4,70 %. Die Ver­wal­ter­ge­bühr beträgt 23,80 € (inkl. USt.) im Monat und die vor­aus­sicht­li­che Instand­hal­tungs­rück­la­ge liegt bei 0,25 € je m² der miet­re­le­van­ten Gesamt­flä­che. Das Inven­tar von 6.500 € wird bei der steu­er­li­chen Abschrei­bung mit 10 % jähr­lich berück­sich­tigt. Die Grund­er­werb­steu­er in Hes­sen liegt bei 6 %.

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Pfle­ge­ap­part­ment, sofern die­ses nicht bezo­gen ist, ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht, andern­falls eine bevor­zug­te Bele­gung in einem der nächs­ten frei wer­den­den Pfle­ge­apart­ments in der Ein­rich­tung. Dies gilt für den Käu­fer und sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Bilder zum Pflegeheim

Pflegeheim als Wertanlage

Menü
Pflegeobjekt