Seniorenpflegeheim Röthenbach

  • Betreiber: Stadtmission Nürnberg Pflege gGmbH
  • 20 Jahre Pachtvertrag + 5 Jahre Verlängerungsoption
  • Mietrendite: 4,40 %

  • 128 Einzelpflegeapartments
  • 32 Einheiten Betreutes Wohnungen
  • Fertigstellung: voraussichtlich 4. Quartal 2018
  • Kaufpreise: 146.620,68 € bis  220.387,05 €
  • Energiebedarf: 53 kWh(m²a), Energieeffizienzklasse B

Das Seniorenpflegeheim in Röthenbach als Geldanlage

Als “Stadt der kur­zen Wege” bie­tet Röthen­bach ein attrak­ti­ves Umfeld zum Leben und Woh­nen in der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg (15 km). Idyl­lisch gele­gen, lädt die Land­schaft zu Aus­flü­gen und Wan­de­run­gen in die Fran­ken­alb im Nürn­ber­ger Land ein. Die gut aus­ge­bau­te Infra­struk­tur ermög­licht dar­über hin­aus einen beque­men und schnel­len Zugang in die Metro­pol­re­gi­on, zur Nach­bar­stadt Lauf a.d. Peg­nitz und zum Flug­ha­fen oder der Mes­se in Nürn­berg. Mit sei­ner leis­tungs­star­ken Indus­trie sowie zahl­rei­chen klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men zählt Röthen­bach zu den attrak­tivs­ten Wirt­schafts­stand­or­ten in der Region.

Seit mehr als 130 Jah­ren setzt sich die „Stadt­mis­si­on Nürn­berg“ für Men­schen ein, die Hil­fe im Leben brau­chen: Das Alten­heim “Karl-Hel­ler-Stift” genießt in Röthen­bach und Umge­bung seit 50 Jah­ren einen sehr guten Ruf für mensch­lich zuge­wand­te und fach­lich kom­pe­ten­te Pfle­ge, ins­be­son­de­re durch eine ausgezeich­­nete Betreu­ung für Men­schen mit Demenz und ein vor­bild­li­ches Qua­li­täts­ma­nage­ment. Haupt­amt­lich arbei­ten mehr als 1000 Men­schen bei der Stadt­mis­si­on und ihrer Nürn­ber­ger Pfle­ge­ge­sell­schaft. Die Bele­gung der ent­ste­hen­den Pfle­ge­ein­rich­tung ist bereits zu einem gro­ßen Teil gesi­chert, da die Bewoh­ner einer nahe­lie­gen­den Bestands­ein­rich­tung des glei­chen Betrei­bers in die­ses Haus umzie­hen wer­den. Das neue Pfle­ge­ob­jekt wird nach den Bedürf­nis­sen der Bewoh­ner in ver­schie­de­ne Wohn­be­rei­che unterteilt:

Ser­vice Wohnen:
36 Pfle­ge­apart­ments mit bar­rie­re­frei­em Dusch­bad und klei­ner Küchen­ein­heit befin­den sich im 3. Ober­ge­schoss. Dort kön­nen zudem drei Wohn- und Ess­zim­mer gemein­schaft­lich genutzt wer­den. Außer­dem steht den Mie­tern ein „Rund-um-die-Uhr“-Service zur Verfügung.

Gebäu­de „Pfle­ge­ein­rich­tung“:
Die Pfle­ge­ein­rich­tung ist die zen­tra­le Ein­heit des „Karl-Hel­ler-Stifts“ und besteht aus dif­fe­ren­zier­ten sta­tio­nä­ren Berei­chen für ins­ge­samt 99 pfle­ge­be­dürf­ti­ge Men­schen. Die sta­tio­nä­re Pfle­ge­ein­rich­tung mit ihren drei Eta­gen wird nach dem so genann­ten Wohn­be­reichs­prin­zip orga­ni­siert. 11 bis 13 Zim­mer bil­den jeweils einen über­schau­ba­ren Wohn­be­reich, in dem die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner von kom­pe­ten­ten Pfle­ge­kräf­ten betreut wer­den. Jeder Wohn­be­reich ver­fügt über einen gro­ßen Wohn- und Gemein­schafts­raum mit Küche.

Gebäu­de „Betreu­tes Wohnen“:
Die 32 Woh­nun­gen in dem ange­glie­der­ten Gebäu­de für betreu­tes Woh­nen ver­fü­gen alle über ein bar­rie­re­frei­es Bad, ein Schlaf­zim­mer, einen Abstell­raum, einen Wohn­raum mit Ein­bau­kü­chen­zei­le sowie eine Ter­ras­se bzw. einen Balkon.

Die anfäng­li­che Miet­ren­di­te beträgt 4,40 %. Die Lauf­zeit des Miet­ver­tra­ges beträgt 20 Jah­re plus ein­ma­li­ger Ver­län­ge­rungs­op­ti­on um 5 Jah­re. Das Bun­des­land Bay­ern erhebt eine Grund­er­werb­steu­er von 3,5 % und ist damit neben Sach­sen, das Bun­des­land mit der nied­rigs­ten Grund­er­werb­steu­er. Die Ver­wal­ter­ge­bühr beträgt 23,80 € (inkl. USt.) im Monat und die vor­aus­sicht­li­che Instand­hal­tungs­rück­la­ge liegt bei monat­lich 0,25 € pro m² der miet­re­le­van­ten Gesamtfläche.

Der Inves­tor erhält ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht für alle Ein­rich­tun­gen der „Stadt­mis­si­on Nürn­berg Pflege“.

Pflegeimmobilie in Röthenbach als Kapitalanlage

Menü
Pflegeobjekt