Seniorenzentrum Osterfeld

  • Betrei­ber: Senio­ren­zen­trum Oster­feld GmbH
  • Miet­ren­di­te: 3,70 %
  • Pacht­ver­trag: bis 17. Mai 2040 + 2 x 5 Jah­re Verlängerungsoption

  • 107 Pegeapartments, 3 Funk­ti­ons­räu­me (135 Betten)
  • Kauf­prei­se: 161.745,00 € bis 293.619,00 €
  • Fer­tig­stel­lung: bereits fertiggestellt

Die Ein­heits­ge­mein­de Schiff­dorf mit ihren 14.744 Ein­woh­nern (Stand 30.09.2020) gehört zum nie­der­säch­si­schen Land­kreis Cux­ha­ven. Sie befin­det sich rund 6 km öst­lich von Bre­mer­ha­ven, etwa 40 km süd­lich von Cux­ha­ven und rund 100 km west­lich von Ham­burg. Die Gemein­de Schiff­dorf ist im Zuge der Ver­wal­tungs- und Gebiets­re­form am 01.03.1974 ent­stan­den. Die bis dahin selbst­stän­di­gen Gemein­den Bra­mel, Gees­t­enseth, Laven, Schiff­dorf, Sells­tedt, Spa­den, Weh­del und Weh­den wur­den zur Ein­heits­ge­mein­de Schiff­dorf zusam­men­ge­schlos­sen. Der über­wie­gend länd­lich gepräg­te Ort ist umge­ben von idyl­li­schen Wie­sen­land­schaf­ten, Natur- und Land­schafts­schutz­ge­bie­ten mit Seen, Kanä­len und klei­nen Flüs­sen. Gleich­zei­tig bie­tet er städ­ti­schen Cha­rak­ter durch schö­ne Wohn­ge­bie­te, erneu­er­te Dorf­ker­ne, his­to­ri­sche Bau­ten, ein gro­ßes Ein­kaufs­zen­trum sowie zwei gro­ße Gewer­be­ge­bie­te. Die ein­zel­nen Ort­schaf­ten sind per Bus und Bahn mit dem Ober­zen­trum Bre­mer­ha­ven ver­bun­den. Zudem besteht ein direk­ter Anschluss an die BAB Bre­men-Cux­ha­ven sowie eine Bahn­an­bin­dung in Bremerhaven.

Der Bestands­bau des „Senio­ren­zen­trum Oster­feld“ befin­det sich in der Hein­rich-Mah­ler-Stra­ße 1+3 und umfasst zwei durch einen Gang ver­bun­de­ne Häu­ser, die auf einer Gesamt­brut­to­grund­flä­che von rund 6.310 Qua­drat­me­tern ste­hen. Auf drei bar­rie­re­frei gestal­te­ten Ebe­nen bie­ten 107 Apart­ments in der sta­tio­nä­ren Pfle­ge Platz für 135 Bet­ten, zusätz­lich gibt es 3 Funk­ti­ons­räu­me. Bei der Innen­aus­stat­tung wur­de viel Wert auf eine har­mo­ni­sche Atmo­sphä­re gelegt. Fahr­stüh­le – zwei in Haus 1, einer in Haus 2 – gewähr­leis­ten sicher und bequem den Wech­sel in die jewei­li­gen Stock­wer­ke. Für die Spei­sen­ver­sor­gung steht eine pro­fes­sio­nell aus­ge­stat­te­te Küche zur Ver­fü­gung. Auf jeder Ebe­ne befin­den sich Pfle­ge­bä­der und Arbeits­räu­me. Der attrak­tiv gestal­te­te Außen­be­reich bie­tet einen gro­ßen, eben­falls bar­rie­re­frei zugäng­li­chen Gar­ten und schö­ne Terrassen.

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Eigen­tum ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht. Das bevor­zug­te Bele­gungs­recht gilt für den Inves­tor selbst und für sei­ne nächs­ten Ange­hö­ri­gen in die­ser Einrichtung.

Der Pacht­ver­trag läuft mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft bis zum 17. Mai 2040, mit einer Ver­län­ge­rungs­op­ti­on um wei­te­re 2 x 5 Jah­re. Die ers­te Miet­zah­lung erhal­ten Sie zum 1. des Monats, der auf die Fer­tig­stel­lung und Über­ga­be der zusätz­li­chen 3 Zim­mer folgt, vor­aus­sicht­lich ab 01. Juni 2021.

 

 

Menü
Pflegeobjekt