Unser kleines Heim Recke

  • Betreiber: Bonitas GmbH & Co. KG
  • Mietrendite: 3,33 %
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Nächste Großstadt: Münster (50 km)

  • 24 Einzelpflegeapartments
  • Pachtvertrag: 20 Jahre + 2 × 5 Jahre Verlängerungsoption
  • Kaufpreise: 198.161,98 € bis 211.207,78 €
  • Wohnflächen: 51,33 m² bis 54,72 m² (inkl. anteiliger Gemeinschaftsflächen)
  • Fertigstellung: Übergabe an den Betreiber bereits erfolgt am 01.07.2019

Wissenswertes über Recke

Recke wur­de erst­ma­lig im Jah­re 1189 in einer offi­zi­el­len Urkun­de erwähnt. Die­se Schen­kungs­ur­kun­de, aus der her­vor­geht, dass der Edel­herr Wie­bold von Horst­mar als Grund­herr von Recke den Haupt­hof und die Kir­che dem Bischof von Osna­brück schenk­te, wird heu­te im Bis­tum Osna­brück auf­be­wahrt. Die Grün­dung der Kir­che und damit die Ent­ste­hung des Ortes ist auf die von St. Denis, Paris, aus erfolg­te Mis­sio­nie­rung der hie­si­gen Regi­on zurück­zu­füh­ren. Im Jahr 2014 fei­er­te Recke das Jubi­lä­um “825 Jah­re Recke”. Recke ist seit 1951 eine selbst­stän­di­ge Gemein­de. Frü­her dem Kreis Teck­len­burg ange­hö­rig, ist Recke nach der Kreis­ge­biets­re­form 1975 dem neu gebil­de­ten Kreis Stein­furt ein­ge­glie­dert. Das Gemein­de­ge­biet Recke erstreckt sich von den Aus­läu­fern des Teu­to­bur­ger Wal­des im Osten bis in die Düm­mer-Geest­nie­de­rung im Wes­ten, sowie vom Buch­hol­zer Forst im Süden bis zum Land­schafts- und Natur­schutz­ge­biet des Recker Moo­res im Nor­den. Im Wes­ten der Gemein­de befin­det sich das Natur­schutz­ge­biet Hei­li­ges Meer – Heu­pen. Heu­te ist Recke eine moder­ne Gemein­de mit hoher Wohn- und Lebens­qua­li­tät, einer gut aus­ge­bau­ten Infra­struk­tur und vie­len Frei­zeit­mög­lich­kei­ten. Ver­kehrs­güns­tig gele­ge­ne Gewer­be- und Indus­trie­flä­chen bie­ten Unter­neh­men idea­le Voraussetzungen.

Alle Infos zu der Seniorenresidenz

Die Senio­ren­ein­rich­tung „Unser klei­nes Heim in Recke“ wur­de am 1. Juli 2019 eröff­net und ver­fügt über 24 Pfle­ge­apart­ments in den Wohn­ge­mein­schaf­ten, die sich über das Erd- und das Ober­ge­schoss ver­tei­len. Der hell gestal­te­te Neu­bau ent­spricht moder­nen Pfle­ge- und Gebäu­de­stan­dards und ver­fügt aus­schließ­lich über Ein­zel­zim­mer. Der gemein­schaft­lich genutz­te Ess- und Auf­ent­halts­be­reich der ambu­lan­ten Wohn­ge­mein­schaft im Erd­ge­schoss bil­det das Zen­trum der Ein­rich­tung. Von hier aus ist auch ein direk­ter Zugang zur Ter­ras­se und dem lie­be­voll gestal­te­ten Gar­ten mög­lich. Eine indi­vi­du­el­le Möblie­rung und Aus­ge­stal­tung der Zim­mer mit Lieb­lings­stü­cken und Acces­soires kann durch die Bewoh­ner erfolgen.

Die anfäng­li­che Brut­to-Miet­ren­di­te beträgt 3,33 %. Der Pacht­ver­trag läuft seit dem 01.07.2019 und wur­de mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft über eine Lauf­zeit von 20 Jah­ren mit einer Ver­län­ge­rungs­op­ti­on um wei­te­re 2 x 5 Jah­re geschlos­sen. Da das Objekt bereits fer­tig­ge­stellt ist, erhal­ten Sie die ers­ten Miet­ein­nah­men sofort nach der Kauf­preis­zah­lung und dem Besitzübergang.

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Eigen­tum ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht. Ist die­ses bereits bezo­gen, genießt er eine War­te­lis­ten­prio­ri­tät in die­ser und allen von der Boni­tas betrie­be­nen Ein­rich­tun­gen. Damit erhöht sich im Bedarfs­fall die schnel­le Ver­füg­bar­keit eines Pfle­ge- und Betreu­ungs­plat­zes erheb­lich. Das bevor­zug­te Bele­gungs­recht gilt für den Inves­tor selbst und für sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Der Betreiber: Bonitas GmbH & Co. KG

Der Betrei­ber Boni­tas ist ein ambu­lan­ter Fach­pfle­ge­dienst, der pfle­ge- und hilfs­be­dürf­ti­ge Men­schen in ihrem Zuhau­se betreut. Das Ziel ist es, die Lebens­qua­li­tät der Pati­en­ten und ihrer Fami­li­en zu erhal­ten oder sogar zu ver­bes­sern. Boni­tas legt viel Wert dar­auf, dass im Ver­gleich zu klas­si­schen sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen mit die­ser Wohn­form durch einen wesent­lich höhe­ren Per­so­nal­ein­satz die pfle­ge­ri­schen und haus­wirt­schaft­li­chen Leis­tun­gen bes­ser und indi­vi­du­el­ler gestal­tet wer­den kön­nen. Neben der ambu­lan­ten Pfle­ge von Men­schen in der eige­nen Woh­nung sind die eben­falls zum Port­fo­lio gehö­ren­den Senio­ren-Wohn­ge­mein­schaf­ten an 15 Stand­or­ten (plus einer WG für jun­ge Pfle­ge­be­dürf­ti­ge) eine logi­sche Ergän­zung und für die Bewoh­ner eine attrak­ti­ve Alter­na­ti­ve zum klas­si­schen Pfle­ge­heim. Die Wohn­ge­mein­schaf­ten ver­ste­hen sich dabei als ein Ange­bot an Men­schen, die im höhe­ren Lebens­al­ter pfle­ge- und betreu­ungs­be­dürf­tig sind – auch bis zum höchs­ten Pfle­ge­grad 5. Die Stand­or­te befin­den sich haupt­säch­lich im nord­öst­li­chen Nord­rhein-West­fa­len, zwei lie­gen im angren­zen­den Niedersachsen.

Menü
Pflegeobjekt