Lebens- und Gesundheitszentrum Goch

  • Betreiber: WH Care Goch GmbH
  • Mietrendite: 3,30 %
  • KfW-55 Förderung

  • 80 Einzelpflegeapartments, 15 betreute Wohnungen
  • Kaufpreise: 192.769,00 € bis 274.301,00 €
  • Fertigstellung: voraussichtlich 3. Quartal 2022

Seniorenresidenz zwischen zwei Metropolregionen als Kapitalanlage

Die Stadt Goch mit ihren rund 35.000 Ein­woh­nern liegt im Krei­se Kle­ve am lin­ken Nie­der­rhein und gehört zum Regie­rungs­be­zirk Düs­sel­dorf. Die Stadt befin­det sich damit zwi­schen dem Bal­lungs­raum Rhein-Ruhr mit sei­nen fast 11 Mil­lio­nen Ein­woh­nern und der Metro­pol­re­gi­on „Rand­stad Hol­land“ in den Nie­der­lan­den, zu der unter ande­rem Ams­ter­dam und Rot­ter­dam gehö­ren und die noch ein­mal rund 8 Mil­lio­nen Men­schen beher­bergt. Goch selbst ist ein beschau­lich-leben­di­ges Mit­tel­zen­trum zwi­schen die­sen Bal­lungs­zen­tren. Wirt­schaft­lich ist der Kreis Kle­ve geprägt von guter Infra­struk­tur und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. Zu den Leit­bran­chen gehö­ren unter ande­rem der Bereich Gesund­heits- und Sozi­al­we­sen sowie der Anla­gen- und Maschinenbau.

Betreutes Wohnen in Seenähe

Am nord­öst­li­chen Rand der Gocher Innen­stadt ent­steht der­zeit — rund um einen künst­lich ange­leg­ten See — das exklu­si­ve Neu­bau­ge­biet „Neu-See-Land“ mit Ein- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern. Hier wird auch das „Lebens- und Gesund­heits­zen­trum Goch“ errich­tet. Die Ein­rich­tung wird in einem den KfW-55-Stan­dard erfül­len­den Gebäu­de Platz für 80 sta­tio­nä­re Pfle­ge­plät­ze in anspre­chen­den Ein­zel­zim­mern bie­ten. In einem auf­ge­setz­ten Staf­fel­ge­schoss ent­ste­hen dar­über hin­aus 15 bar­rie­re­freie und auf betreu­tes Woh­nen aus­ge­leg­te Wohn­ein­hei­ten mit attrak­ti­vem Zuschnitt und Balkon.

Der Betrei­ber, die WH Care Goch GmbH, ist eine 100 %ige Toch­ter der WH Care Hol­ding GmbH, die im Jahr 2014 gegrün­det wur­de und bereits 13 Häu­ser im Nor­den von Deutsch­land betreibt. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Betrei­ber kli­cken Sie auf den fol­gen­den Link:

WH-Care

Kapitalanleger erhalten bevorzugtes Belegungsrecht in der Unternehmensgruppe

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Eigen­tum, sofern die­ses nicht bezo­gen ist, ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht, andern­falls eine bevor­zug­te Bele­gung in einem der nächs­ten frei wer­den­den Apart­ments der WH Care Unter­neh­mens­grup­pe. Dies gilt für den Käu­fer und sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Der Pacht­ver­trag wur­de mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft über eine Lauf­zeit von 20 Jah­ren mit einer Ver­län­ge­rungs­op­ti­on um 2 x 5 Jah­re geschlos­sen. Die Fer­tig­stel­lung erfolgt vor­aus­sicht­lich im 3. Quar­tal 2022. Die Über­ga­be an den Betrei­ber erfolgt frü­hes­tens im 3. Quar­tal 2022, spä­tes­tens jedoch im 4. Quar­tal 2022. Die Pre-Ope­ning-Pha­se dau­ert 6 Monate.

Renditesteigerung durch KfW-Kredit und Tilgungszuschuss

Wie bereits oben erwähnt, haben Sie die Mög­lich­keit, das KfW-55-Dar­le­hen — mit bis zu 120.000 € und ab 0,57 % Effek­tiv­zins p. a. — in Anspruch zu neh­men. Zusätz­lich erhal­ten Sie im Rah­men der För­de­rung einen Til­gungs­zu­schuss von 15 % auf die Dar­le­hens­sum­me — max. 18.000 €. Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se hebeln Sie Ihre Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te je nach Eigen­ka­pi­tal­ein­satz bis in den zwei­stel­li­gen Bereich. Zudem sen­ken Sie Ihre Steu­er­be­las­tung durch die Zin­sen, die Sie als Wer­bungs­kos­ten von Ihren Ein­nah­men aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung abset­zen kön­nen. Berück­sich­ti­gen Sie auch, dass sich Ihr Dar­le­hen lau­fend durch Infla­ti­on ent­wer­tet. Hier fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum KfW-Förderprogramm:

KfW-Effi­zi­enz­haus

Menü
Pflegeobjekt