Seniorenpflegeheim Bad Breisig

  • Betreiber: WH Care Bad Breisig GmbH
  • 20 Jahre Pachtvertrag + 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption
  • Betreiber: Mietrendite: 4,70 %

  • 72 Einzelpflegeapartments
  • KfW- Effizienzhaus 55
  • Übergabe an Betreiber: voraussichtlich 2. Quartal 2018
  • Energiebedarf: liegt noch nicht vor - wird nachgereicht
  • Ein Projekt der Wirtschaftshaus Gruppe Garbsen

Das Seniorenpflegeheim als Renditeobjekt

Im rhein­land-pfäl­zi­schen Bad Brei­sig wird der glei­cher­ma­ßen ele­gan­te wie behag­li­che Neu­bau „Gesund­heits- und Lebens­zen­trum Am Klös­ter­chen“ errich­tet und vor­aus­sicht­lich im 2. Quar­tal 2018 an den Betrei­ber über­ge­ben. Ein­zig­ar­tig ist die beson­de­re Aus­rich­tung des Senio­ren­pfle­ge­heims, das sich spe­zi­ell an älte­re Men­schen mit psy­chi­schen und see­li­schen Beein­träch­ti­gun­gen rich­tet. Der auf die voll­sta­tio­nä­re Pfle­ge aus­ge­rich­te­te Neu­bau bie­tet 72 stil­voll ein­ge­rich­te­te und licht­durch­flu­te­te Ein­zel­pfle­ge­zim­mer mit je einem eige­nen, bar­rie­re­frei­en Bad.

Bad Brei­sig ist sowohl eine Kur­stadt als auch ein staat­lich aner­kann­tes Heil­bad im Land­kreis Ahr­wei­ler. Hier leben rund 8.900 Men­schen. Bonn und Koblenz lie­gen jeweils ca. 32 km ent­fernt und sind über die B9 in ca. 45 Minu­ten bzw. in 30 Minu­ten erreicht. Das Senio­ren­pfle­ge­heim liegt ver­kehrs­güns­tig – zum Bahn­hof sind es nur weni­ge hun­dert Meter. Ein nahes Lebens­mit­tel­ge­schäft gewähr­leis­tet die Nahversorgung.

Bei der Pla­nung des Neu­baus wur­de beson­de­ren Wert auf die gelun­ge­ne Kom­bi­na­ti­on der Erfor­der­nis­se an eine moderns­te Pfle­ge­ein­rich­tung mit der größt­mög­li­chen Behag­lich­keit für die Bewoh­ner gelegt. Auf jeder Eta­ge befin­den sich gemüt­li­che Auf­ent­halts­räu­me sowie Gemein­schafts­kü­chen. Ein wei­te­res High­light ist der hübsch gestal­te­te Innenhof.

Betrie­ben wird das Pfle­ge­heim von der WH Care Bad Brei­sig GmbH. Neben die­sem Pfle­ge­heim betreibt die WH-Care vier wei­te­re Pfle­ge­hei­me an den Stand­or­ten Stel­le, Neu­en­kir­chen, Bad Beven­sen und Uel­zen. Außer­dem befin­den sich im Moment am Stand­ort Bün­de und Georgs­ma­ri­en­hüt­te zwei Senio­ren­pfle­ge­hei­me im Bau.

Die Miet­ren­di­te beträgt 4,70 %. Der Pacht­ver­trag wur­de mit dem Betrei­ber auf 20 Jah­re mit 2 x 5 Jah­ren Ver­län­ge­rungs­op­ti­on geschlos­sen. Die Grund­er­werb­steu­er in Rhein­land-Pfalz beträgt 5 %. Die Ver­wal­ter­ge­bühr beträgt monat­lich 30,00 € und die Instand­hal­tungs­kos­ten pro m²/ Jahr lie­gen bei 2,00 €. Die Pre-Ope­ning-Pha­se beträgt 2 Monate.

Bei die­sem Pfle­ge­heim haben Sie die Mög­lich­keit, das KfW-55-Dar­le­hen – mit 100.000 € ab 1,20 % Effek­tiv­zins p. a. — in Anspruch zu neh­men. Zusätz­lich erhal­ten Sie im Rah­men der För­de­rung einen Til­gungs­zu­schuss von 5 % auf die Dar­le­hens­sum­me – max. 5.000 €. Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se hebeln Sie Ihre Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te je nach Eigen­ka­pi­tal­ein­satz bis in den zwei­stel­li­gen Bereich. Zusätz­lich sen­ken Sie Ihre Steu­er­be­las­tung durch die Zin­sen, die Sie als Wer­bungs­kos­ten von Ihren Ein­nah­men aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung abset­zen kön­nen. Eine wei­te­re Beson­der­heit ist die jeder­zeit mög­li­che kos­ten­lo­se Ablö­sung des Dar­le­hens. Alter­na­tiv ist auch ein end­fäl­li­ges Dar­le­hen möglich.

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Pfle­ge­apart­ment, sofern die­ses nicht bezo­gen ist, ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht, andern­falls eine bevor­zug­te Bele­gung in einem der nächs­ten frei wer­den­den Pfle­ge­ap­par­te­ments in der Ein­rich­tung. Dies gilt für den Käu­fer und sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Bilder zum Seniorenpflegeheim

Seniorenpflegeheim als Renditeobjekt

Menü
Pflegeobjekt