Seniorenquartier Offenbach-Hundheim

  • Betreiber: Saarländischer Schwesternverband - kirchlicher Betreiber
  • 25 Jahre Pachtvertrag + 1 x 5 Jahre Verlängerungsoption
  • Mietrendite: ab 4,45 % (Pflege), ab 4,41 % (betr. Wohnung)

  • 45 Einzelpflegeapartments, 23 betreute Wohnungen
  • Fertigstellung: voraussichtlich 4. Quartal 2019
  • Kaufpreise: 139.598,81 € bis 182.80446 € €
  • KfW-55 Effizienzhaus

Offen­bach-Hund­heim liegt in der Pfalz zwi­schen Idar-Ober­stein und Kai­sers­lau­tern. Hier ent­steht auf einem ca. 7.200 m² gro­ßem Grund­stück die Pfle­ge­ein­rich­tung „Offen­bach-Hund­heim“ mit 45 Ein­zel­pfle­ge­apart­ments im Wohn­grup­pen­prin­zip und 23 betreu­te Woh­nun­gen. Die Ein­zel­a­part­ments mit eige­nem Bad lie­gen im Erd­ge­schoss und sind ca. 23 m² groß. Zudem steht jeder Wohn­grup­pe ein ca. 50 m² gro­ßer Gemein­schafts­raum mit Ter­ras­se zur Ver­fü­gung. Die im Ober­ge­schoss gele­ge­nen betreu­ten Woh­nun­gen bestehen jeweils aus Wohn-/Ess­be­reich, Schlaf­zim­mer, Abstell­raum und Bade­zim­mer. Die Grö­ße der Woh­nun­gen liegt zwi­schen ca. 56 m² und 72 m². Zudem ste­hen den Bewoh­nern, dem Per­so­nal und den Besu­chern genü­gend Park­plät­ze zur Ver­fü­gung. Gro­ße Außen­an­la­gen mit schö­ner Begrü­nung laden zum Ver­wei­len ein.

Betrei­ber ist der „Saar­län­di­sche Schwes­tern­ver­band“, ein her­aus­ra­gen­der über­kon­fes­sio­nel­ler, gemein­nüt­zi­ger Betrei­ber. An über 40 Stand­or­ten in Deutsch­land betreu­en 3.500 Mit­ar­bei­ter 3.000 Senio­ren und Men­schen mit Behin­de­rung. Aus einem pfle­ge­ri­schen Berufs­ver­band mit einer Schu­le, der 1958 am Evan­ge­li­schen Flied­ner-Kran­ken­haus im saar­län­di­schen Neun­kir­chen gegrün­det wur­de, um den aku­ten Man­gel an Pfle­ge­kräf­ten zu behe­ben, hat sich in über 50 Jah­ren ein moder­nes Sozi­al­un­ter­neh­men mit Ein­rich­tun­gen und Diens­ten für Men­schen im Alter sowie für Men­schen mit Behin­de­run­gen in fünf Bun­des­län­dern entwickelt.

Der Inves­tor erhält für sein erwor­be­nes Eigen­tum, sofern die­ses nicht bezo­gen ist, ein bevor­zug­tes Bele­gungs­recht, ansons­ten eine bevor­zug­te Bele­gung für ein ande­res frei wer­den­des Apart­ment des Betrei­bers. Dies gilt für den Käu­fer und sei­ne nächs­ten Angehörigen.

Der Pacht­ver­trag wur­de mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft über eine Lauf­zeit von 25 Jah­ren + 5 Jah­re Ver­län­ge­rungs­op­ti­on geschlos­sen. Die Fer­tig­stel­lung erfolgt vor­aus­sicht­lich im 4. Quar­tal 2019. Eine Pre-Ope­ning-Pha­se ent­fällt, die ers­te Miet­zah­lung erfolgt sofort nach Über­ga­be an den Betrei­ber. Die anfäng­li­che Miet­ren­di­te beträgt 4,45 % für die Pfle­ge­apart­ments und 4,41 % für die betreu­ten Woh­nun­gen. Die Ver­wal­ter­ge­bühr beträgt 22,85 € (inkl. USt.) monat­lich, die Instand­hal­tungs­rück­la­ge liegt bei jähr­lich 2,13 €/m² der miet­re­le­van­ten Gesamt­flä­che. Die Grund­er­werb­steu­er liegt in Rhein­land-Pfalz bei 5,0 %.

Bei die­sem Objekt haben Sie außer­dem die Mög­lich­keit, das KfW-55-Dar­le­hen — mit bis zu 100.000 € ab 0,75 % Effek­tiv­zins p. a. — in Anspruch zu neh­men. Zusätz­lich erhal­ten Sie im Rah­men der För­de­rung einen Til­gungs­zu­schuss von 5 % auf die Dar­le­hens­sum­me — max. 5.000 €. Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se hebeln Sie Ihre Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te je nach Eigen­ka­pi­tal­ein­satz bis in den zwei­stel­li­gen Bereich. Zudem sen­ken Sie Ihre Steu­er­be­las­tung durch die Zin­sen, die Sie als Wer­bungs­kos­ten von Ihren Ein­nah­men aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung abset­zen kön­nen. Berück­sich­ti­gen Sie auch, dass sich Ihr Dar­le­hen lau­fend durch Infla­ti­on entwertet.

Menü
Pflegeobjekt