Seniorenwohnen Unna-Hemmerde

  • Betreiber: Bürgerhilfe Dienstleistungs- u. Service gGmbH
  • 20 Jahre Pachtvertrag + 2 x 5 Jahre Verlängerungsoption
  • Mietrendite: ab 4,10 %

  • 80 Einzelpflegeapartments
  • Fertigstellung: voraussichtlich 4. Quartal 2019
  • Kaufpreise: 154.572 € bis 242.696 €
  • KfW-55-förderfähig

Rund 30 km von Dortmund entfernt liegt der nordrhein-westfälische Ort Hemmerde im Kreis Unna. Die Gemeinde ist der östlichste Punkt des Ruhrgebiets am Nordrand des Haarstrangs in der westfälischen Bucht. Eine gute Verkehrsanbindung ist durch den regionalen Bus- und Bahnverkehr sichergestellt. Nach nur wenigen Kilometern erreicht man die Auffahrten zu den Autobahnen A1, A2, A44 sowie an die A445. Der Flughafen Dortmund liegt etwa 16 km entfernt und kann über die Bundesstraße 1 angefahren werden. Die naheliegenden Landschaftsregionen des Münsterlandes im Norden, des Sauerlandes im Süden und der Soester Börde im Osten laden zu Erholung, Naturgenuss und Freizeitaktivitäten ein. Auch als kleinerer Wirtschaftsstandort nimmt Hemmerde mit einer Anzahl kleiner und mittelständischer Industriebetriebe Bedeutung ein.

Hier entsteht eine hochmoderne Pflegeeinrichtung der 5. Generation mit 80 Wohneinheiten. Diese Wohnform würdigt das Leben der Senioren in Privatheit, Selbstbestimmtheit, Gemeinschaft sowie in der Öffentlichkeit. Herzstück des Hauses wird ein großzügig gestaltetes Atrium. Bewohner und Besucher können sich in diesem lichtdurchfluteten Ambiente vom Wetter unabhängig begegnen. Der Betreiber, die Bürgerhilfe Dienstleistungs- und Service gGmbH Hemmerde, ist Teil des Netzwerkes der Bürgerhilfsvereine in Niedersachsen und Westfalen. Diese engagieren sich seit vielen Jahren für Projekte, die gemeinsames Leben und Wohnen im Alter realisieren.

Der Investor erhält für sein erworbenes Eigentum, sofern dieses nicht bezogen ist, ein bevorzugtes Belegungsrecht, ansonsten eine bevorzugte Belegung für ein anderes frei werdendes Apartment des Betreibers. Dies gilt für den Käufer und seine nächsten Angehörigen.

Der Pachtvertrag wurde mit der Betreibergesellschaft über eine Laufzeit von 20 Jahren mit Verlängerungsoption um 2 x 5 Jahre geschlossen. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im 4. Quartal 2019. Die erste Mietzahlung ist für das 1. Quartal 2020 geplant. Die anfängliche Mietrendite beträgt 4,1 %. Die Verwaltergebühr beträgt 30,00 € (inkl. USt.) im Monat und die voraussichtliche Instandhaltungsrücklage liegt bei jährlich 2,00 € je m² der mietrelevanten Gesamtfläche. Für diesen Betrag fällt keine Grunderwerbsteuer an.

Bei diesem Objekt haben Sie die Möglichkeit, das KfW-55-Darlehen – mit bis zu 100.000 € ab 0,80 % Effektivzins p. a. – in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich erhalten Sie im Rahmen der Förderung einen Tilgungszuschuss von 5 % auf die Darlehenssumme – max. 5.000 €. Durch diese Vorgehensweise hebeln Sie Ihre Eigenkapitalrendite je nach Eigenkapitaleinsatz bis in den zweistelligen Bereich. Zudem senken Sie Ihre Steuerbelastung durch die Zinsen, die Sie als Werbungskosten von Ihren Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung absetzen können. Berücksichtigen Sie auch, dass sich Ihr Darlehen laufend durch Inflation entwertet.

Menü
Pflegeobjekt