Seniorenzentrum Höpfingen

  • Betreiber: GERAS Seniorenpflege GmbH
  • Mietrendite: 4,10 bis 4,55 %
  • KfW-55-Förderung

  • 75 Einzelpflegeapartments
  • Kaufpreise: 175.062,93 € bis 208.009,23 €
  • Fertigstellung: voraussichtlich 4. Quartal 2020

Die Gemeinde Höpfingen mit seinen 3100 Einwohnern ist ein staatlich anerkannter Erholungsort im fränkischen Odenwald. In dem hübschen Ort sind viele alte Madonnenstatuen an den Häuserfassaden zu finden. Zahlreiche Vereine zeugen von einem lebendigen Gemeindeleben. Alle größeren und kleineren Städte der Region sind mit Öffentlichem Nahverkehr und über die direkt am Ort vorbeiführende B 27 zu erreichen. Bisher mussten pflegebedürftige Gemeindemitglieder in das Umland ausweichen, da es in Höpfingen (noch) kein eigenes Pflegeheim gibt. Der Standort zeichnet sich durch einen hohen Bedarf an Pflegeplätzen aus. Der Anteil der ab 80-Jährigen steigt im Neckar-Odenwald-Kreis von 5,5 % (2013) auf 8,5 % (2030). Die Anzahl der Pflegebedürftigen erhöht sich dort von 6.155 (2013) auf 8.293 (2030).

Als Betreiber konnte die GERAS GmbH gewonnen werden, die bereits seit ca. 10 Jahren 4 stationäre Einrichtungen (in Berlin, Salzgitter, Peine und Mudau) betreibt. Die GERAS plant neben der Einrichtung in Höpfingen ein weiteres Seniorenzentrum und verfolgt damit einen nachhaltigen Wachstumskurs. Der Betreiber überzeugt nicht nur durch sein hervorragendes Pflegekonzept sondern durch sein zukunftsorientiertes Ausbildungs- und Recruitingkonzept.

Auf einem ca. 5.500 qm großen Grundstück entsteht in der Straße „Am Sportplatz“ in Höpfingen das moderne Seniorenzentrum mit 75 Einzelapartments. Alle Apartments mit eigenem seniorengerechten Bad sind jeweils ca. 22-29 Quadratmeter groß und werden im Gebäude über drei Etagen verteilt sein. Im Erdgeschoss des Hauses soll ein öffentlich zugängliches Café eingerichtet werden.

Die anfängliche Mietrendite liegt zwischen 4,10 und 4,55 % brutto. Die Laufzeit des Mietvertrages beträgt 25 Jahre mit einer Verlängerungsoption um weitere 5 Jahre. Die Fertigstellung wird voraussichtlich im 4. Quartal 2020 erfolgen. Eine Pre-Opening-Phase entfällt, sodass Sie die erste Mietzahlung direkt nach der Fertigstellung und Übergabe an den Betreiber erhalten. Die monatliche Verwaltergebühr beträgt 22,85 € (inkl. USt.); die voraussichtliche Instandhaltungsrücklage liegt bei monatlich 0,19 € pro m² der mietrelevanten Gesamtfläche. Das Inventar im Wert von 7.500 € ist im Kaufpreis enthalten. Für diesen Betrag fällt keine Grunderwerbsteuer an. Diese liegt im Bundesland Baden-Württemberg aktuell bei 5,0 %.

Wie bereits oben erwähnt, haben Sie die Möglichkeit, das KfW-55-Darlehen – mit bis zu 100.000 € ab 0,75 % Effektivzins p. a. – in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich erhalten Sie im Rahmen der Förderung einen Tilgungszuschuss von 5 % auf die Darlehenssumme – max. 5.000 €. Durch diese Vorgehensweise hebeln Sie Ihre Eigenkapitalrendite je nach Eigenkapitaleinsatz bis in den zweistelligen Bereich. Zudem senken Sie Ihre Steuerbelastung durch die Zinsen, die Sie als Werbungskosten von Ihren Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung absetzen können. Berücksichtigen Sie auch, dass sich Ihr Darlehen laufend durch Inflation entwertet. Hier finden Sie weitere Informationen zu den KfW-Darlehen:

KfW-Effizienzhaus

Haben Sie Fragen zur Pflegeimmobilie oder möchten Sie eine Reservierung vornehmen, füllen Sie gerne das obige Kontaktformular aus oder rufen Sie uns einfach an unter 0202 – 769 156 20.

Menü
Pflegeobjekt