Seniorenzentrum Pulheim

  • Betrei­ber: Senio­ren­re­si­denz Pul­heim GmbH i. G.
  • Miet­ren­di­te: 3,50 %
  • KfW-55 För­de­rung

  • 81 Einzelpegeapartments, 9 Betreu­te Wohnungen
  • Kauf­prei­se: 184.755 € bis 327.927 €
  • Fer­tig­stel­lung: vor­aus­sicht­lich 1. Quar­tal 2022

Die Stadt Pul­heim liegt mit ihren rund 55.000 Ein­woh­nern im Rhein-Erft-Kreis und grenzt direkt an das Stadt­ge­biet der Rhein­me­tro­po­le Köln. Die Lage im Agglo­me­ra­ti­ons­gür­tel – der mehr als eine Mil­li­on Ein­woh­ner zäh­len­den Dom­stadt – ist prä­gend für die Gemein­de. Dabei han­delt es sich bei Pul­heim um eine Stadt mit über­durch­schnitt­lich wohl­si­tu­ier­ten Ein­woh­nern und einem an der Spit­ze des Bun­des­ge­bie­tes lie­gen­den Kauf­kraft­ni­veau. Pul­heim pro­fi­tiert von einer ver­kehrs­güns­ti­gen Lage nahe dem Köl­ner Auto­bahn­ring eben­so, wie von der Nähe zu ver­schie­de­nen und von viel Grün gepräg­ten Naherholungsgebieten.

Die Senio­ren­re­si­denz Pul­heim liegt in attrak­ti­ver Lage. Die Ein­rich­tung bie­tet auf drei Voll­ge­schos­sen Platz für 81 Pfle­ge­plät­ze in Ein­zel­zim­mern, zu denen jeweils ein sepa­ra­tes Bad mit Dusche, Wasch­be­cken und WC gehö­ren. Die haus­ei­ge­ne Küche ist in der Teil­un­ter­kel­le­rung unter­ge­bracht; im Erd­ge­schoss steht ein anspre­chen­der Spei­se­raum zur Ver­fü­gung, der sich zu einer groß­zü­gi­gen Ter­ras­se öff­net. Ein auf­ge­setz­tes Staf­fel­ge­schoss bie­tet dar­über hin­aus Raum für 9 indi­vi­du­ell geschnit­te­ne Ein­hei­ten des Betreu­ten Woh­nens. So ent­steht mit der Senio­ren­re­si­denz Pul­heim eine Ein­rich­tung, die auf anspre­chen­de Art und Wei­se dem stei­gen­den Bedarf an Pfle­ge­plät­zen Rech­nung trägt.

Betrei­ber ist die Senio­ren­re­si­denz Pul­heim GmbH,  die seit 1996 pri­va­ter Betrei­ber von Pfle­ge­ein­rich­tun­gen ist. Die Senio­ren­re­si­denz Pul­heim GmbH ver­fügt über 11 Pfle­ge­ein­rich­tun­gen sowie einen ambu­lan­ten Pfle­ge­dienst in NRW und bie­tet ein umfas­sen­des Betreu­ungs­an­ge­bot unter größt­mög­li­cher Selbstbestimmung.

Der Pacht­ver­trag wur­de mit der Betrei­ber­ge­sell­schaft über eine Lauf­zeit von 20 Jah­ren mit einer Ver­län­ge­rungs­op­ti­on um 2 x 5 Jah­re geschlos­sen. Die Fer­tig­stel­lung erfolgt vor­aus­sicht­lich im 2. Quar­tal 2021. Die Pre-Ope­ning-Pha­se dau­ert 3 Mona­te. Die anfäng­li­che Brut­to-Miet­ren­di­te liegt bei 3,50 %. Die Ver­wal­ter­ge­bühr beträgt 30,00 € (inkl. USt.) im Monat und die vor­aus­sicht­li­che Instand­hal­tungs­rück­la­ge jähr­lich 2,00 € pro m² der miet­re­le­van­ten Gesamt­flä­che. Die Grund­er­werb­steu­er wur­de in Nord­rhein-West­fa­len auf 6,5 % fixiert.

Sie haben Sie die Mög­lich­keit, das KfW-55-Dar­le­hen – mit bis zu 120.000 € und 0,75 % Effek­tiv­zins p. a. – in Anspruch zu neh­men. Zusätz­lich erhal­ten Sie im Rah­men der För­de­rung einen Til­gungs­zu­schuss von 15 % auf die Dar­le­hens­sum­me – max. 18.000 €. Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se hebeln Sie Ihre Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te je nach Eigen­ka­pi­tal­ein­satz bis in den zwei­stel­li­gen Bereich. Zudem sen­ken Sie Ihre Steu­er­be­las­tung durch die Zin­sen, die Sie als Wer­bungs­kos­ten von Ihren Ein­nah­men aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung abset­zen kön­nen. Berück­sich­ti­gen Sie auch, dass sich Ihr Dar­le­hen lau­fend durch Infla­ti­on ent­wer­tet. Hier fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den KfW-Darlehen:

KfW-Effi­zi­enz­haus

Menü
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!