Servicewohnen „An Gut Nazareth“ in Düren-Mariaweiler

  • Betreiber: comfort.vivo – Servicewohnen im Rheinland GmbH
  • Mietrendite: 4,00 %
  • KfW-151/153 Förderung (Denkmal-AfA und KfW-Ezienzhaus)

  • 60 betreute Wohnungen
  • Kaufpreise: 162.725,08 € bis 408.838,48 € (inkl. Stellplatz)
  • Fertigstellung: 1. Quartal 2021

Düren-Mariaweiler liegt im Dreiländereck mit Belgien und den Niederlanden zwischen Aachen und Köln. Die Stadt Düren bietet seinen 92.000 Einwohnern sowohl alle wirtschaftlichen und kulturellen Angebote einer Großstadt als auch vielfältige Naherholung im großzügigen „Grüngürtel“. Die vom Flüsschen Rur, vielen (Bade)Seen und Wiesen geprägte Landschaft gilt als „Tor zur Eifel“. Der Stadtteil Mariaweiler hat durch seine gute Lage und Infrastruktur insbesondere in den letzten Jahren eine große Belebung erfahren.

Betreiber ist die „comfort.vivo Service Wohnen im Rheinland GmbH“. Die Verantwortlichen sind seit über 15 Jahren bekannt für die erfolgreiche Entwicklung innovativer Wohn- und Service-Konzepte für Menschen ab 65 plus. Das Projekt „An Gut Nazareth“ richtet sich entsprechend vor allem an Menschen, die ihr Leben im Alter noch aktiv gestalten wollen, ohne auf die Sicherheit eines Servicenetzwerkes verzichten zu wollen. Hier lebt man unabhängig in großen, hellen Wohnungen mit 24-Stunden-Präsenz eines Concierge- bzw. Sicherheitsdienstes. Unterstützende Hilfe vom im Hause ansässigen Pflegedienst kann frei gebucht werden. Eine Gastronomie im Erdgeschoss des kernsanierten ehemaligen Sägewerks steht auch externen Gästen zur Verfügung.

Der Investor erhält für sein erworbenes Eigentum, sofern dieses nicht bezogen ist, ein bevorzugtes Belegungsrecht, andernfalls eine bevorzugte Belegung in allen weiteren Wohnanlagen des Betreibers. Dies gilt für den Käufer und seine nächsten Angehörigen.

Die anfängliche Mietrendite liegt bei 4,0 % brutto. Die Laufzeit des Mietvertrages beträgt 25 Jahre mit einer Verlängerungsoption um weitere 5 Jahre. Die Fertigstellung wird voraussichtlich im 1. Quartal 2021 erfolgen. Die Pre-Opening-Phase umfasst 4 Monate, sodass Sie die erste Mietzahlung voraussichtlich im 2. Quartal 2021 erhalten.

Sie haben hier die Möglichkeit, das KfW-40-Darlehen – mit bis zu 120.000 € ab 0,75 % Effektivzins p. a. – in Anspruch zu nehmen. Zusätzlich erhalten Sie im Rahmen der Förderung einen Tilgungszuschuss von bis zu 12,5 % auf die Darlehenssumme – max. 12.500 €. Besonders interessant sind die steuerlichen Abschreibungen der Sanierungskosten des Denkmals (siehe unten). Durch das zinsgünstige Darlehen hebeln Sie Ihre Eigenkapitalrendite je nach Fremdkapitaleinsatz bis in den zweistelligen Bereich. Zudem senken Sie Ihre Steuerbelastung durch die Zinsen, die Sie als Werbungskosten von Ihren Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung absetzen können. Berücksichtigen Sie auch, dass sich Ihr Darlehen laufend durch Inflation entwertet. Hier finden Sie weitere Informationen zu den KfW-Darlehen:

KfW-Effizienzhaus

Das Projekt „An Gut Nazareth“ bietet zudem eine außergewöhnlich gute Möglichkeit der steuerlichen Abschreibung im Rahmen der Denkmal-AfA. Den Anteil der Sanierungskosten können Sie in den ersten 8 Jahren mit 9,0 % steuerlich geltend machen, in den folgenden 4 Jahren mit 7,0 %. Sie haben also den gesamten Sanierungskostenanteil nach 12 Jahren zu 100 % steuerlich abgeschrieben. Die restlichen Baukosten werden – wie üblich – mit 2,0 % über 50 Jahre geltend gemacht.

Menü
Pflegeobjekt