Wohngemeinschaft Intensivpflege Spechbach

  • Generalmieterin: Cairful med Baden-Württemberg Pflege- und Betreuungsgesellschaft mbH
  • Mietrendite: 4,00 %
  • KfW-55 EE (Erneuerbare-Energie-Klasse) Förderung

  • 41 Apartments
  • Kaufpreise: 197.506,66 € bis 276.931,51 €
  • Fertigstellung: 4. Quartal 2022

Seniorenresidenz als Kapitalanlage in der Nähe von Heidelberg

Die Gemein­de Spech­bach liegt in der „Metro­pol­re­gi­on Rhein-Neckar“, einer der wirt­schafts­stärks­ten Gegen­den Euro­pas. Der Ort liegt land­schaft­lich reiz­voll an der Gren­ze zwi­schen dem Klei­nen Oden­wald und dem Kraich­gau. Das wald­rei­che Bau­ern­land lädt auf der einen Sei­te zu aus­ge­dehn­ten Wan­de­run­gen und sport­li­cher Betä­ti­gung ein. Auf der ande­ren Sei­te wird deut­lich, war­um die­se Gegend dank ihrer vie­len Wein­ber­ge auch als „Badi­sche Tos­ka­na“ bezeich­net wird.

Herausragende Lage in der “Badischen Toskana” zwischen Heidelberg, Walldorf, Heilbronn und Sinsheim

Etwa 20 km nord­west­lich von Spech­bach liegt die rund 160.000 Ein­woh­ner zäh­len­de Stadt Hei­del­berg, die als ältes­te Uni­ver­si­täts­stadt Deutsch­lands gilt. In rund 40 km Ent­fer­nung befin­det sich die Stadt Mann­heim und etwa 38 km süd­öst­lich ist die Stadt Heil­bronn erreich­bar. Nen­nens­wert sind auch die Städ­te Wall­dorf (21 km) mit dem Haupt­sitz von SAP sowie Sins­heim (13 km) mit sei­nem bun­des­weit bekann­ten Vor­ort Hof­fen­heim. Der Auto­bahn­an­schluss A6 ist von Spech­bach aus über Sins­heim erreich­bar. In der Nach­bar­ge­mein­de Nei­den­stein befin­det sich der nächs­te Bahn­hof. Eine gute Ver­kehrs­an­bin­dung ist auch durch ein­zel­ne Bus­li­ni­en sichergestellt.

Exklusive, betreute Wohngemeinschaft

Das drei­ge­schos­si­ge Gebäu­de des „Gesund­heits­zen­trum für Inten­siv­pfle­ge, ambu­lant Betreu­tes Woh­nen und Kurz­zeit­pfle­ge Spech­bach“ wird in der Schin­der­s­klin­ge 7 errich­tet. Im Erd­ge­schoss sind 12 Inten­siv­pfle­ge­plät­ze unter­ge­bracht, im 1. Ober­ge­schoss ent­steht eine betreu­te Wohn­ge­mein­schaft mit 12 Ein­zel­zim­mern inklu­si­ve jeweils eige­nem Bad und Gemein­schafts­räu­men auf der glei­chen Eta­ge. Ein zusätz­li­ches Pfle­ge­bad ist im Erd­ge­schoss geplant, gut und dis­kret für alle Bewoh­ner erreich­bar. Im 2. Ober­ge­schoss ent­ste­hen ins­ge­samt 17 Kurzzeitpflegeplätze.

Durch die inno­va­ti­ve und fle­xi­ble archi­tek­to­ni­sche Pla­nung der Immo­bi­lie ist in spä­te­ren Zei­ten auch eine alter­na­ti­ve Ver­wen­dung (Dritt­ver­wen­dungs­fä­hig­keit) rea­li­sier­bar. So wäre eine Umnut­zung in betreu­tes Woh­nen oder in eine Demenz-WG ein­fach möglich.

Erfahrener Pflegeimmobilien Betreiber mit ethischen und nachhaltigen Zielen

Die Vil­la Vita­lia Grup­pe ist seit über 10 Jah­ren im Gesund­heits- und Pfle­ge­be­reich tätig. Sie ist in ihrer heu­ti­gen Form aus dem Her­zens­pro­jekt ihres Grün­ders Dr. Wolf­gang Röhr ent­stan­den, dem Bio­hos­piz Schloss Bernstorf. Das Han­deln des inha­ber­ge­führ­ten Fami­li­en­un­ter­neh­mens ist auf nach­hal­ti­ges Wachs­tum und lang­fris­ti­ge Siche­rung des Unter­neh­mens­er­halts und der Arbeits­plät­ze ausgerichtet.
Die Vil­la Vita­lia Grup­pe setzt aus­schließ­lich ethisch nach­hal­ti­ge Pro­jek­te um, die einen Mehr­wert für die Gesell­schaft schaf­fen und bes­se­re Lebens­qua­li­tät für jeden Ein­zel­nen in allen Lebens­la­gen sichern. Der Fokus der Grup­pe liegt auf der Ent­wick­lung, Ver­äu­ße­rung sowie Bestand­hal­tung von Pfle­ge- und Senio­ren­im­mo­bi­li­en und ‑betrie­ben.

Effiziente Unternehmenskultur mit Schwerpunkt Modernisierung und Denkmalsanierung

Dabei zeich­nen das Unter­neh­men beson­de­re Erfah­run­gen im Bereich der Moder­ni­sie­rung, der Denk­mal­sa­nie­rung sowie der Errich­tung länd­li­cher Wohn­parks aus. Kur­ze Abstimm­we­ge und ein star­ker Team­geist prä­gen die Unter­neh­mens­kul­tur und ermög­li­chen es, schnell zu reagie­ren und die Arbeits­pro­zes­se schlank zu hal­ten. In der Vil­la Vita­lia Grup­pe arbei­ten zur­zeit rd. 260 Mit­ar­bei­ter. Die 19 Pro­jekt­ge­sell­schaf­ten haben in 2020 zusam­men einen Jah­res­um­satz von 10,5 Mio. Euro erwirt­schaf­tet und in den Immo­bi­li­en­pro­jek­ten ein Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von ca. 16 Mio. Euro realisiert.

Individuelle Betreuung und umfassende Pflegeerfahrung

Für die Betreu­ung beauf­tra­gen die Bewoh­ner einen ambu­lan­ten Inten­siv­pfle­ge­dienst, der die pfle­ge­ri­sche Ver­sor­gung in der Häus­lich­keit gewähr­leis­tet. An den bereits bestehen­den Stand­or­ten hat sich die Zusam­men­ar­beit mit der Cair­ful med GmbH bewährt. Das Toch­ter­un­ter­neh­men der Vil­la Vita­lia Grup­pe wur­de 2016 gegrün­det und ist mitt­ler­wei­le an zehn Stand­or­ten im Bereich der sta­tio­nä­ren sowie ambu­lan­ten Pfle­ge tätig. Die Cair­ful med GmbH setzt auf einen gesun­den Mix aus ver­schie­de­nen Ver­sor­gungs­for­men sowohl in der ambu­lan­ten als auch in der sta­tio­nä­ren Pfle­ge. Dies hat den Vor­teil, dass inter­ne Res­sour­cen opti­mal genutzt wer­den und eine brei­te Know­how- und Erfah­rungs­ba­sis vor­han­den ist.

Qualitätsmanagment und Mitarbeiterfortbildung in der Pflege

Das Team der Cair­ful betreut die Wohn­ge­mein­schaf­ten und Pfle­ge­ein­rich­tun­gen sowohl im Inten­siv­pfle­ge- als auch im Senio­ren­be­reich. Die Pfle­ge­teams sind bes­tens für ihre Auf­ga­ben aus­ge­bil­det. Eine inter­ne Qua­li­täts­ma­na­ge­rin sorgt für kon­ti­nu­ier­li­che und inno­va­ti­ve Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te. Die indi­vi­du­el­le Betreu­ung, umfas­sen­de Pfle­ge­er­fah­rung und der respekt­vol­le Umgang mit den Bewoh­nern sind für Cair­ful selbstverständlich.

Feste Mietvertragslaufzeit von 20 Jahren plus Verlängerungsoption

Der Pacht­ver­trag wur­de mit der Gene­ral­mie­te­rin über eine Lauf­zeit von 20 Jah­ren mit zwei­ma­li­ger Ver­län­ge­rungs­op­ti­on von je 5 Jah­ren geschlos­sen. Die Fer­tig­stel­lung erfolgt vor­aus­sicht­lich im 4. Quar­tal 2022. Die Pre-Ope­ning-Pha­se für Käu­fer beträgt drei Mona­te. Die anfäng­li­che Brut­to-Miet­ren­di­te liegt bei 4,00 %.

Bessere Rendite durch Förderung (KfW-55 EE-Darlehen mit 26.250€ Tilgungszuschuss)

Wie bereits oben erwähnt, haben Sie die Mög­lich­keit, das KfW-55 EE (Erneuerbare-Energie-Klasse)-Darlehen — mit bis zu 150.000 € und ab 0,57 % Effek­tiv­zins p. a. — in Anspruch zu neh­men. Zusätz­lich erhal­ten Sie im Rah­men der För­de­rung einen Til­gungs­zu­schuss von 17,5 % auf die Dar­le­hens­sum­me — max. 26.250 €. Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se hebeln Sie Ihre Eigen­ka­pi­tal­ren­di­te je nach Eigen­ka­pi­tal­ein­satz bis in den zwei­stel­li­gen Bereich. Zudem sen­ken Sie Ihre Steu­er­be­las­tung durch die Zin­sen, die Sie als Wer­bungs­kos­ten von Ihren Ein­nah­men aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung abset­zen kön­nen. Berück­sich­ti­gen Sie auch, dass sich Ihr Dar­le­hen lau­fend durch Infla­ti­on ent­wer­tet. Seit dem 1. Juli 2021 erhal­ten Sie den Zuschuss von 26.250 € auch ohne Dar­le­hen (Pro­gramm 461). Hier fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum KfW-Förderprogramm:

KfW-Effi­zi­enz­haus.

Menü
Pflegeobjekt